Bild
Zauber des Barock
Oliver Lakota & Barocco Sempre Giovanne
So, 25. Oktober 2020
17:00 Uhr | Fürstenzell | Portenkirche
Trompetensolist Oliver Lakota präsentiert unter dem Motto „Zauber des Barock“ wieder Highlights aus Barock und Klassik. Einen Programmschwerpunkt bilden die Werke von Antonio Vivaldi: Der „Sommer“ und der „Winter“ aus den Vier Jahreszeiten, sowie das bekannte Concerto in D-Dur von Vivaldi der das berühmte Doppelkonzert in C-Dur. Weitere Trompetenkonzerte von Tartini, Hertel, u.a. stehen ebenfalls auf dem Programm.
Trompeter Oliver Lakota wird seit Jahren zu vielen internationalen Musikfestivals eingeladen und gibt Konzerte auf der ganzen Welt. Er war bereits zweimal Gast in der berühmten Carnegie Hall von New York, mehrmals in Japan und Mexiko. Er tritt häufig bei Musikfestivals in Paris, Prag, Karlsbad, Potsdam, St. Pölten auf, gibt häufig Konzerte in Italien und Spanien und war auch schon als Solisten im Passauer Dom St. Stephan oder bei den Europäischen Wochen Passau zu hören. Zusammen mit dem bekannten Pianisten und Klassikinterpreten Robert Lehrbaumer, dem Bach-Preisträger Pavel Svoboda und der Organisten Michaela Kacekova verfolgt er derzeit verschiedene Kammermusikprojekte.
ab 24,00 EUR
Kammerensemble Barocco sempre giovane ist ein inzwischen äußerst renommiertes Barockmusik-Ensemble, welches aus jungen professionellen tschechischen Spitzenmusikern besteht und wurde 2004 in Prag gegründet. Das Repertoire des Ensembles umfasst Musik des Hochbarocks bis hin zur Moderne.
Ort der Veranstaltung
Marienplatz 7 | 94081 Fürstenzell |
Routenplaner